Freitag, 12. April 2013

Bye, bye, Lago!

Es ist schon Freitag und morgen wechseln wir das Quartier. Wow, das ging schnell. Eigentlich alles ging entspannter als wir gedacht hatten: Das Mädchen  schläft mit einer Unterbrechung durch, Der Junge  hat sich gefangen und auch ALLES zu improvisieren ist weniger anstrengend als befürchtet. Zum Glück und hoffentlich bleibt es so.

Heute wachten wir (um 8!!! Der Junge  ist der Schlafkönig!) in der Wolke auf; unter der Wolke, unten am See, war es freundlich und wir sind nach Verbania gefahren, der größten Stadt am Lago Maggiore. Dort gibt es unter anderem einen Garten zu besichtigen, den ein verrückter Schotte in den 30er Jahren gebaut hat mit dem Ziel, nichts weniger als den schönsten botanischen Garten der Welt zu bauen. Der liegt dort sogar in einem Mausoleum! In Verbania gab's auch Mittag und auf dem Rückweg in Cannero Riviera ein Eis.
Den Nachmittag haben wir an der Promenade bzw. auf dem Spielplatz verbracht und später auf der Wiese vor der Villa.
Der Junge durfte dann beim Nudelmachen helfen und natürlich auch essen.
Morgen müssen wir unseren ganzen Krempel packen (uff!) und machen uns auf den Weg ins Monferrato auf das Weingut Tenuta San Rocco. Wir sind gespannt, was passiert.



1 Kommentar:

Gabor Bonyhadi hat gesagt…

Anton ist eben wirklich schon "ein großer Kocher"!